Angebote zu "Warum" (20 Treffer)

Kategorien

Shops

Optiderm® Creme
15,73 € *
ggf. zzgl. Versand

Schnelle Linderung von Juckreiz Creme für Gesicht und Hände Spendet intensiv Feuchtigkeit und lindert Juckreiz in kurzer Zeit Lässt sich gut verteilen und zieht schnell ein Ohne Duft- und Farbstoffe, ohne Kortison Für Erwachsene und Kinder Bei trockener und juckender Haut Trockene Haut kann viele Ursachen haben und geht oft mit quälendem Juckreiz einher. Dieser entsteht durch einen Mangel an Hautfetten und natürlichen Feuchthaltefaktoren. Die sensible Hautbarriere gerät aus dem Gleichgewicht und kann Ihre Schutzfunktion nicht mehr wahrnehmen. Kratzen - als natürlicher Reflex des Körpers - verschafft jedoch nur eine kurze Linderung des Juckreizes und verschlimmert die Symptome. Ein Teufelskreis aus Juckreiz, Kratzen und Entzündung entsteht. Spezielle Pflegeserien, wie Optiderm® durchbrechen diesen Teufelskreis und bieten zuverlässige Hilfe. Optiderm® bekämpft einerseits schnell den quälenden Juckreiz und spendet der Haut zusätzlich intensiv Feuchtigkeit. Optiderm® Creme wurde speziell für die Anwendung im Gesicht und Händen entwickelt und gleicht den Mangel an Fett und Feuchtigkeit aus. Aufgrund der guten Verträglichkeit ist das Arzneimittel bereits für Kinder geeignet. Bei Kindern unter 6 Jahren bitte den Arzt befragen. Mit einzigartiger Wirkstoffkombination Optiderm® enthält als einziges Arzneimittel eine Kombination aus den Wirkstoffen Urea (Harnstoff) und Polidocanol. Urea gehört zu den besten Feuchthaltefaktoren und wird häufig zur Basistherapie bei trockener Haut eingesetzt. Es pflegt die Haut und spendet intensiv Feuchtigkeit. Das Polidocanol wirkt schnell gegen den quälenden Juckreiz. Innerhalb einer Woche sind die Beschwerden häufig vollständig verschwunden. Die Hautbarriere stabilisiert sich und kann ihre natürliche Schutzfunktion wieder aufnehmen. Die Creme ist frei von Konservierungsmitteln, Duft- und Farbstoffen und zieht schnell ein. Anwendungsempfehlung: Soweit nicht ärztlich anders verordnet, wird Optiderm® Creme zweimal täglich gleichmäßig dünn auf die betroffenen Hautstellen aufgetragen. Achten Sie bei der Anwendung darauf, dass die Creme nicht mit Augen und Schleimhäuten in Berührung kommt und tragen Sie die Creme nicht auf akut entzündeter, nässender oder infizierter Haut auf. Die Dauer der Anwendung richtet sich nach dem Krankheitsbild. Bei anhaltend trockener Haut kann das Präparat auch längere Zeit angewendet werden. Basispflege bei trockener Haut Optiderm® eignet sich ideal zur täglichen Basispflege trockener und juckender Haut. Die Creme stabilisiert die Hautbarriere, gleicht den Mangel an Fett und Feuchtigkeit aus und kann dem Juckreiz so zuverlässig entgegenwirken. Neurodermitis Bei Patienten mit Neurodermitis ist der Urea-Gehalt in der Haut deutlich reduziert. Optiderm® kann das Defizit ausgleichen und der Haut die natürliche Feuchtigkeit und Geschmeidigkeit zurückbringen. Die Creme eignet sich als therapiebegleitende Pflege zwischen den akuten Schüben. Für Senioren Mit zunehmendem Alter verliert die Haut ihre Fähigkeit, Feuchtigkeit zu speichern. Zudem lassen Zellerneuerung und Talgproduktion nach. Die Haut wird trockener, sensibler und neigt zu Juckreiz. Auch die Einnahme von Medikamenten kann juckende Haut verursachen. Kratzklötzchen Ein Kratzklötzchen kann helfen, den Juckreiz auszutricksen. Statt die juckende Hautstelle zu kratzen, wird ein mit Fensterleder bezogenes Holzklötzchen gekratzt – der Kratzreflex wird umgeleitet und das Jucken lässt nach. Weitere Informationen und eine Bastelanleitung finden Sie unter: optiderm.de Häufige Fragen und Antworten: Wie lässt sich Juckreiz am besten lindern? Grundsätzlich sollten Sie alles meiden, was Ihre Haut reizen kann. Dazu gehören unter anderem raue Kleidungsstücke (zum Beispiel aus Wolle), aber auch der Verzehr von Alkohol und stark gewürzte Speisen. Tragen Sie luftige Kleidung aus natürlichen Materialien und achten Sie auf kühle Temperaturen im Schlafzimmer – Wärme und starkes Schwitzen können Juckreiz fördern. Um die Haut nicht weiter auszutrocknen, empfiehlt sich die Verwendung rückfettender Reinigungsprodukte. Auf Vollbäder sollte weitestgehend verzichtet werden, duschen Sie stattdessen mit lauwarmem Wasser. Für eine schnelle Linderung bei Juckreiz können kühlende oder feuchte Umschläge helfen. Anschließend sollte eine feuchtigkeitsspendende, rückfettende Hautpflege wie z.B. Optiderm® aufgetragen werden. Warum sollte man bei Juckreiz nicht kratzen? Kratzen ist zwar eine natürliche Reaktion bei juckender Haut, überdeckt den Juckreiz jedoch nur kurzzeitig. Ständiges Kratzen kann die empfindliche, trockene Haut noch zusätzlich reizen. Zudem wird die Ausschüttung von Entzündungsbotenstoffen wie z.B. Histamin verursacht, die zu weiterem Juckreiz führt. Beim Kratzen können außerdem kleine Verletzungen entstehen, die es Krankheitserregern und schädlichen Substanzen leicht machen, in die Haut einzudringen und Infektionen zu verursachen. So kann schnell ein Teufelskreislauf aus trockener Haut, Juckreiz, Kratzen und Entzündung entstehen, der die Beschwerden weiter verstärkt. Kann Optiderm® Creme am ganzen Körper angewendet werden? Grundsätzlich kann Optiderm® Creme an allen betroffenen Körperregionen angewendet werden. Die Arzneicreme empfiehlt sich besonders für die Anwendung im Gesicht und an den Händen. Zur Behandlung größerer juckender Hautflächen am Körper steht Optiderm® Lotion zur Verfügung. Bei besonders trockener und juckender Haut erhalten Sie in Apotheken zudem mit Optiderm® Fettcreme ein Arzneimittel mit hohem Lipidanteil für die stärkere Hautfettung. Werden die Kosten für Optiderm® von der Krankenkasse erstattet? Optiderm® ist nur bei Kindern bis 12 Jahren und bei Fischschuppenkrankheit erstattungsfähig.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Optiderm® Lotion
15,58 € *
ggf. zzgl. Versand

Schnelle Linderung von Juckreiz Körperlotion für trockene und juckende Haut Spendet intensive Feuchtigkeit und lindert Juckreiz in kurzer Zeit Lässt sich gut verteilen und zieht schnell ein Ohne Duft- und Farbstoffe Für Erwachsene und Kinder Bei trockener und juckender Haut Trockene Haut kann viele Ursachen haben und geht oft mit quälendem Juckreiz einher. Dieser entsteht durch einen Mangel an Hautfetten und natürlichen Feuchthaltefaktoren. Die sensible Hautbarriere gerät aus dem Gleichgewicht und kann Ihre Schutzfunktion nicht mehr wahrneh- men. Kratzen - als natürlicher Reflex des Körpers - verschafft jedoch nur eine kurze Linderung des Juckreizes und kann die Symptome verschlimmern. Ein Teufelskreis aus Juckreiz, Kratzen und Entzündung entsteht. Spezielle Pflegeserien, wie Optiderm® durchbrechen diesen Teufelskreis und bieten zuverlässige Hilfe. Optiderm® bekämpft einerseits schnell den quälenden Juckreiz und spendet der Haut zusätzlich intensiv Feuchtigkeit. Optiderm® Lotion sorgt für die ausreichende Fettung der Haut und Erhöhung der Hautfeuchtigkeit. Aufgrund der guten Verträglichkeit ist das Arzneimittel auch für Kinder geeignet. Mit einzigartiger Wirkstoffkombination Optiderm® enthält als einziges Arzneimittel eine Kombination aus den Wirkstoffen Urea (Harnstoff) und Polidocanol. Urea gehört zu den besten Feuchthaltefaktoren und wird häufig zur Basistherapie bei trockener Haut eingesetzt. Es pflegt die Haut und spendet intensiv Feuchtigkeit. Das Polidocanol wirkt schnell gegen den quälenden Juckreiz. Innerhalb einer Woche sind die Beschwerden häufig vollständig verschwunden. Die Haut- barriere stabilisiert sich und kann ihre natür- liche Schutzfunktion wieder aufnehmen. Die Lotion ist frei von Konservierungsmitteln, Duft- und Farbstoffen und zieht schnell ein. Anwendungsempfehlung Soweit nicht ärztlich anders verordnet, wird Optiderm® Lotion zweimal täglich gleichmäßig dünn auf die betroffenen Hautstellen aufgetragen. Achten Sie bei der Anwendung darauf, dass die Lotion nicht mit Augen und Schleimhäuten in Berührung kommt und tragen Sie das Präparat nicht auf akut entzündeter, nässender oder infizierter Haut auf. Die Dauer der Anwendung richtet sich nach dem Krankheitsbild und beträgt durchschnittlich drei Wochen. Bei anhaltend trockener Haut kann die Lotion auchüber einen längeren Zeitraum angewendet werden. Basispflege BEI Trockener Haut Optiderm® eignet sich ideal zur täglichen Basispflege trockener und juckender Haut. Die Creme stabilisiert die Hautbarriere und kann dem Juckreiz so zuverlässig entgegenwirken. Neurodermitis Bei Patienten mit Neurodermitis ist der Urea-Gehalt in der Haut deutlich reduziert. Optiderm® kann der Haut die natürliche Feuchtigkeit und Geschmeidigkeit zurückbringen. Die Creme eignet sich als therapiebegleitende Pflege zwischen den akuten Schüben. FÜR Senioren Mit zunehmendem Alter verliert die Haut ihre Fähigkeit, Feuchtigkeit zu speichern. Zudem lassen Zellerneuerung und Talgproduktion nach. Die Haut wird trockener, sensibler und neigt zu Juckreiz. Auch die Einnahme von Medikamenten kann juckende Haut verursachen. Kratzklötzchen Ein Kratzklötzchen kann helfen, den Juckreiz auszutricksen. Statt die juckende Hautstelle zu kratzen, wird ein mit Fensterleder bezogenes Holzklötzchen gekratztder Kratzreflex wird umgeleitet und das Jucken lässt nach. Die arzneilich wirksamen Bestandteile sind Harnstoff und Macrogollaurylether 6.5 (Polidocanol). 100 g Emulsion enthalten 5,0 g Harnstoff und 3,0 g Macrogollaurylether 6.5 (Ph.Eur.) (Polidocanol). Die sonstigen Bestandteile sind: Gereinigtes Wasser; Octyldodecanol (Ph.Eur.); Poly(methyl, phenylsiloxan); Stearinsäure 25; Dimeticon; Glycerol85 %; dickflüssiges Paraffin; Hexadecylpalmitat; Polysorbat 40; Carbomer 981; Benzylalkohol; Trometamol. Häufige Fragen & Antworten: Wie lässt sich Juckreiz am besten lindern? Grundsätzlich sollten Sie alles meiden, was Ihre Haut reizen kann. Dazu gehören unter anderem raue Kleidungsstücke (zum Beispiel aus Wolle), aber auch der Verzehr von Alkohol und stark gewürzten Speisen. Tragen Sie luftige Kleidung aus natürlichen Materialien und achten Sie auf kühle Temperaturen im Schlafzimmer – Wärme und starkes Schwitzen können Juckreiz fördern. Um die Haut nicht weiter auszutrocknen, empfiehlt sich die Verwendung rückfettender Reinigungsprodukte. Auf Vollbäder sollte weitestgehend verzichtet werden, duschen Sie stattdessen mit lauwarmen Wasser. Für eine schnelle Linderung bei Juckreiz können kühlende oder feuchte Umschläge helfen. Anschließend sollte eine feuchtigkeitsspendende, rückfettende Hautpflege wie z.B. Optiderm® aufgetragen werden. Warum sollte man bei Juckreiz nicht kratzen? Kratzen ist zwar eine natürliche Reaktion bei juckender Haut, überdeckt den Juckreiz jedoch nur kurzzeitig. Kratzen kann die empfindliche, trockene Haut noch zusätzlich reizen. Zudem wird die Ausschüttung von Entzündungsbotenstoffen wie z.B. Histamin verursacht, die zu weiterem Juckreiz führt. Beim Kratzen können außerdem kleine Verletzungen entstehen, die es Krankheitserregern und schädlichen Substanzen leicht machen, in die Haut einzudringen undInfektionen zu verursachen. So kann schnell ein Teufelskreislauf aus trockener Haut, Juckreiz, Kratzen und Entzündung entstehen, der die Beschwerden weiter verstärkt. Kann Optiderm® Lotion auch im Gesicht angewendet werden? Für die Anwendung im Gesicht empfiehlt sich Optiderm® Creme. Bei besonders trockener und juckender Haut erhalten Sie in Apotheken mit Optiderm® Fettcreme zudem ein Arzneimittel mit hohem Lipidanteil für die stärkere Hautfettung. Werden die Kosten für Optiderm® von der Krankenkasse erstattet? Ja, Optiderm® ist in bestimmten Packungsgrößen bei Kindern bis 12 Jahren und bei der Fischschuppenkrankheit (Ichthyosis) erstattungsfähig. Pflichtangaben Anwendungsgebiete: Zur Feuchtigkeitsregulierung der Hornschicht, Fettung und Juckreizstillung, als unterstützende Behandlung bei Hauterkrankungen mit trockener und/oder juckender Haut, wie z. B. atopisches Ekzem (Neurodermitis), Exsikkationsekzem (Austrocknungsschäden durch Waschmittel etc.), sowie zur Weiter- und Nachbehandlung der genannten Hauterkrankungen. Warnhinweise: Optiderm Fettcreme: Cetylalkohol kann lokale Hautreaktionen (z. B. Kontaktdermatitis) hervorrufen. Stand der Information: Juli 2015. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Almirall Hermal GmbH D-21462 Reinbek

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Optiderm® Lotion
30,65 € *
ggf. zzgl. Versand

Schnelle Linderung von Juckreiz Körperlotion für trockene und juckende Haut Spendet intensive Feuchtigkeit und lindert Juckreiz in kurzer Zeit Lässt sich gut verteilen und zieht schnell ein Ohne Duft- und Farbstoffe Für Erwachsene und Kinder Bei trockener und juckender Haut Trockene Haut kann viele Ursachen haben und geht oft mit quälendem Juckreiz einher. Dieser entsteht durch einen Mangel an Hautfetten und natürlichen Feuchthaltefaktoren. Die sensible Hautbarriere gerät aus dem Gleichgewicht und kann Ihre Schutzfunktion nicht mehr wahrneh- men. Kratzen - als natürlicher Reflex des Körpers - verschafft jedoch nur eine kurze Linderung des Juckreizes und kann die Symptome verschlimmern. Ein Teufelskreis aus Juckreiz, Kratzen und Entzündung entsteht. Spezielle Pflegeserien, wie Optiderm® durchbrechen diesen Teufelskreis und bieten zuverlässige Hilfe. Optiderm® bekämpft einerseits schnell den quälenden Juckreiz und spendet der Haut zusätzlich intensiv Feuchtigkeit. Optiderm® Lotion sorgt für die ausreichende Fettung der Haut und Erhöhung der Hautfeuchtigkeit. Aufgrund der guten Verträglichkeit ist das Arzneimittel auch für Kinder geeignet. Mit einzigartiger Wirkstoffkombination Optiderm® enthält als einziges Arzneimittel eine Kombination aus den Wirkstoffen Urea (Harnstoff) und Polidocanol. Urea gehört zu den besten Feuchthaltefaktoren und wird häufig zur Basistherapie bei trockener Haut eingesetzt. Es pflegt die Haut und spendet intensiv Feuchtigkeit. Das Polidocanol wirkt schnell gegen den quälenden Juckreiz. Innerhalb einer Woche sind die Beschwerden häufig vollständig verschwunden. Die Haut- barriere stabilisiert sich und kann ihre natür- liche Schutzfunktion wieder aufnehmen. Die Lotion ist frei von Konservierungsmitteln, Duft- und Farbstoffen und zieht schnell ein. Anwendungsempfehlung Soweit nicht ärztlich anders verordnet, wird Optiderm® Lotion zweimal täglich gleichmäßig dünn auf die betroffenen Hautstellen aufgetragen. Achten Sie bei der Anwendung darauf, dass die Lotion nicht mit Augen und Schleimhäuten in Berührung kommt und tragen Sie das Präparat nicht auf akut entzündeter, nässender oder infizierter Haut auf. Die Dauer der Anwendung richtet sich nach dem Krankheitsbild und beträgt durchschnittlich drei Wochen. Bei anhaltend trockener Haut kann die Lotion auchüber einen längeren Zeitraum angewendet werden. Basispflege BEI Trockener Haut Optiderm® eignet sich ideal zur täglichen Basispflege trockener und juckender Haut. Die Creme stabilisiert die Hautbarriere und kann dem Juckreiz so zuverlässig entgegenwirken. Neurodermitis Bei Patienten mit Neurodermitis ist der Urea-Gehalt in der Haut deutlich reduziert. Optiderm® kann der Haut die natürliche Feuchtigkeit und Geschmeidigkeit zurückbringen. Die Creme eignet sich als therapiebegleitende Pflege zwischen den akuten Schüben. FÜR Senioren Mit zunehmendem Alter verliert die Haut ihre Fähigkeit, Feuchtigkeit zu speichern. Zudem lassen Zellerneuerung und Talgproduktion nach. Die Haut wird trockener, sensibler und neigt zu Juckreiz. Auch die Einnahme von Medikamenten kann juckende Haut verursachen. Kratzklötzchen Ein Kratzklötzchen kann helfen, den Juckreiz auszutricksen. Statt die juckende Hautstelle zu kratzen, wird ein mit Fensterleder bezogenes Holzklötzchen gekratztder Kratzreflex wird umgeleitet und das Jucken lässt nach. Die arzneilich wirksamen Bestandteile sind Harnstoff und Macrogollaurylether 6.5 (Polidocanol). 100 g Emulsion enthalten 5,0 g Harnstoff und 3,0 g Macrogollaurylether 6.5 (Ph.Eur.) (Polidocanol). Die sonstigen Bestandteile sind: Gereinigtes Wasser; Octyldodecanol (Ph.Eur.); Poly(methyl, phenylsiloxan); Stearinsäure 25; Dimeticon; Glycerol85 %; dickflüssiges Paraffin; Hexadecylpalmitat; Polysorbat 40; Carbomer 981; Benzylalkohol; Trometamol. Häufige Fragen & Antworten: Wie lässt sich Juckreiz am besten lindern? Grundsätzlich sollten Sie alles meiden, was Ihre Haut reizen kann. Dazu gehören unter anderem raue Kleidungsstücke (zum Beispiel aus Wolle), aber auch der Verzehr von Alkohol und stark gewürzten Speisen. Tragen Sie luftige Kleidung aus natürlichen Materialien und achten Sie auf kühle Temperaturen im Schlafzimmer – Wärme und starkes Schwitzen können Juckreiz fördern. Um die Haut nicht weiter auszutrocknen, empfiehlt sich die Verwendung rückfettender Reinigungsprodukte. Auf Vollbäder sollte weitestgehend verzichtet werden, duschen Sie stattdessen mit lauwarmen Wasser. Für eine schnelle Linderung bei Juckreiz können kühlende oder feuchte Umschläge helfen. Anschließend sollte eine feuchtigkeitsspendende, rückfettende Hautpflege wie z.B. Optiderm® aufgetragen werden. Warum sollte man bei Juckreiz nicht kratzen? Kratzen ist zwar eine natürliche Reaktion bei juckender Haut, überdeckt den Juckreiz jedoch nur kurzzeitig. Kratzen kann die empfindliche, trockene Haut noch zusätzlich reizen. Zudem wird die Ausschüttung von Entzündungsbotenstoffen wie z.B. Histamin verursacht, die zu weiterem Juckreiz führt. Beim Kratzen können außerdem kleine Verletzungen entstehen, die es Krankheitserregern und schädlichen Substanzen leicht machen, in die Haut einzudringen undInfektionen zu verursachen. So kann schnell ein Teufelskreislauf aus trockener Haut, Juckreiz, Kratzen und Entzündung entstehen, der die Beschwerden weiter verstärkt. Kann Optiderm® Lotion auch im Gesicht angewendet werden? Für die Anwendung im Gesicht empfiehlt sich Optiderm® Creme. Bei besonders trockener und juckender Haut erhalten Sie in Apotheken mit Optiderm® Fettcreme zudem ein Arzneimittel mit hohem Lipidanteil für die stärkere Hautfettung. Werden die Kosten für Optiderm® von der Krankenkasse erstattet? Ja, Optiderm® ist in bestimmten Packungsgrößen bei Kindern bis 12 Jahren und bei der Fischschuppenkrankheit (Ichthyosis) erstattungsfähig. Pflichtangaben Anwendungsgebiete: Zur Feuchtigkeitsregulierung der Hornschicht, Fettung und Juckreizstillung, als unterstützende Behandlung bei Hauterkrankungen mit trockener und/oder juckender Haut, wie z. B. atopisches Ekzem (Neurodermitis), Exsikkationsekzem (Austrocknungsschäden durch Waschmittel etc.), sowie zur Weiter- und Nachbehandlung der genannten Hauterkrankungen. Warnhinweise: Optiderm Fettcreme: Cetylalkohol kann lokale Hautreaktionen (z. B. Kontaktdermatitis) hervorrufen. Stand der Information: Juli 2015. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Almirall Hermal GmbH D-21462 Reinbek

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Optiderm® Lotion
53,32 € *
ggf. zzgl. Versand

Schnelle Linderung von Juckreiz Körperlotion für trockene und juckende Haut Spendet intensive Feuchtigkeit und lindert Juckreiz in kurzer Zeit Lässt sich gut verteilen und zieht schnell ein Ohne Duft- und Farbstoffe Für Erwachsene und Kinder Bei trockener und juckender Haut Trockene Haut kann viele Ursachen haben und geht oft mit quälendem Juckreiz einher. Dieser entsteht durch einen Mangel an Hautfetten und natürlichen Feuchthaltefaktoren. Die sensible Hautbarriere gerät aus dem Gleichgewicht und kann Ihre Schutzfunktion nicht mehr wahrneh- men. Kratzen - als natürlicher Reflex des Körpers - verschafft jedoch nur eine kurze Linderung des Juckreizes und kann die Symptome verschlimmern. Ein Teufelskreis aus Juckreiz, Kratzen und Entzündung entsteht. Spezielle Pflegeserien, wie Optiderm® durchbrechen diesen Teufelskreis und bieten zuverlässige Hilfe. Optiderm® bekämpft einerseits schnell den quälenden Juckreiz und spendet der Haut zusätzlich intensiv Feuchtigkeit. Optiderm® Lotion sorgt für die ausreichende Fettung der Haut und Erhöhung der Hautfeuchtigkeit. Aufgrund der guten Verträglichkeit ist das Arzneimittel auch für Kinder geeignet. Mit einzigartiger Wirkstoffkombination Optiderm® enthält als einziges Arzneimittel eine Kombination aus den Wirkstoffen Urea (Harnstoff) und Polidocanol. Urea gehört zu den besten Feuchthaltefaktoren und wird häufig zur Basistherapie bei trockener Haut eingesetzt. Es pflegt die Haut und spendet intensiv Feuchtigkeit. Das Polidocanol wirkt schnell gegen den quälenden Juckreiz. Innerhalb einer Woche sind die Beschwerden häufig vollständig verschwunden. Die Haut- barriere stabilisiert sich und kann ihre natür- liche Schutzfunktion wieder aufnehmen. Die Lotion ist frei von Konservierungsmitteln, Duft- und Farbstoffen und zieht schnell ein. Anwendungsempfehlung Soweit nicht ärztlich anders verordnet, wird Optiderm® Lotion zweimal täglich gleichmäßig dünn auf die betroffenen Hautstellen aufgetragen. Achten Sie bei der Anwendung darauf, dass die Lotion nicht mit Augen und Schleimhäuten in Berührung kommt und tragen Sie das Präparat nicht auf akut entzündeter, nässender oder infizierter Haut auf. Die Dauer der Anwendung richtet sich nach dem Krankheitsbild und beträgt durchschnittlich drei Wochen. Bei anhaltend trockener Haut kann die Lotion auchüber einen längeren Zeitraum angewendet werden. Basispflege BEI Trockener Haut Optiderm® eignet sich ideal zur täglichen Basispflege trockener und juckender Haut. Die Creme stabilisiert die Hautbarriere und kann dem Juckreiz so zuverlässig entgegenwirken. Neurodermitis Bei Patienten mit Neurodermitis ist der Urea-Gehalt in der Haut deutlich reduziert. Optiderm® kann der Haut die natürliche Feuchtigkeit und Geschmeidigkeit zurückbringen. Die Creme eignet sich als therapiebegleitende Pflege zwischen den akuten Schüben. FÜR Senioren Mit zunehmendem Alter verliert die Haut ihre Fähigkeit, Feuchtigkeit zu speichern. Zudem lassen Zellerneuerung und Talgproduktion nach. Die Haut wird trockener, sensibler und neigt zu Juckreiz. Auch die Einnahme von Medikamenten kann juckende Haut verursachen. Kratzklötzchen Ein Kratzklötzchen kann helfen, den Juckreiz auszutricksen. Statt die juckende Hautstelle zu kratzen, wird ein mit Fensterleder bezogenes Holzklötzchen gekratztder Kratzreflex wird umgeleitet und das Jucken lässt nach. Die arzneilich wirksamen Bestandteile sind Harnstoff und Macrogollaurylether 6.5 (Polidocanol). 100 g Emulsion enthalten 5,0 g Harnstoff und 3,0 g Macrogollaurylether 6.5 (Ph.Eur.) (Polidocanol). Die sonstigen Bestandteile sind: Gereinigtes Wasser; Octyldodecanol (Ph.Eur.); Poly(methyl, phenylsiloxan); Stearinsäure 25; Dimeticon; Glycerol85 %; dickflüssiges Paraffin; Hexadecylpalmitat; Polysorbat 40; Carbomer 981; Benzylalkohol; Trometamol. Häufige Fragen & Antworten: Wie lässt sich Juckreiz am besten lindern? Grundsätzlich sollten Sie alles meiden, was Ihre Haut reizen kann. Dazu gehören unter anderem raue Kleidungsstücke (zum Beispiel aus Wolle), aber auch der Verzehr von Alkohol und stark gewürzten Speisen. Tragen Sie luftige Kleidung aus natürlichen Materialien und achten Sie auf kühle Temperaturen im Schlafzimmer – Wärme und starkes Schwitzen können Juckreiz fördern. Um die Haut nicht weiter auszutrocknen, empfiehlt sich die Verwendung rückfettender Reinigungsprodukte. Auf Vollbäder sollte weitestgehend verzichtet werden, duschen Sie stattdessen mit lauwarmen Wasser. Für eine schnelle Linderung bei Juckreiz können kühlende oder feuchte Umschläge helfen. Anschließend sollte eine feuchtigkeitsspendende, rückfettende Hautpflege wie z.B. Optiderm® aufgetragen werden. Warum sollte man bei Juckreiz nicht kratzen? Kratzen ist zwar eine natürliche Reaktion bei juckender Haut, überdeckt den Juckreiz jedoch nur kurzzeitig. Kratzen kann die empfindliche, trockene Haut noch zusätzlich reizen. Zudem wird die Ausschüttung von Entzündungsbotenstoffen wie z.B. Histamin verursacht, die zu weiterem Juckreiz führt. Beim Kratzen können außerdem kleine Verletzungen entstehen, die es Krankheitserregern und schädlichen Substanzen leicht machen, in die Haut einzudringen undInfektionen zu verursachen. So kann schnell ein Teufelskreislauf aus trockener Haut, Juckreiz, Kratzen und Entzündung entstehen, der die Beschwerden weiter verstärkt. Kann Optiderm® Lotion auch im Gesicht angewendet werden? Für die Anwendung im Gesicht empfiehlt sich Optiderm® Creme. Bei besonders trockener und juckender Haut erhalten Sie in Apotheken mit Optiderm® Fettcreme zudem ein Arzneimittel mit hohem Lipidanteil für die stärkere Hautfettung. Werden die Kosten für Optiderm® von der Krankenkasse erstattet? Ja, Optiderm® ist in bestimmten Packungsgrößen bei Kindern bis 12 Jahren und bei der Fischschuppenkrankheit (Ichthyosis) erstattungsfähig. Pflichtangaben Anwendungsgebiete: Zur Feuchtigkeitsregulierung der Hornschicht, Fettung und Juckreizstillung, als unterstützende Behandlung bei Hauterkrankungen mit trockener und/oder juckender Haut, wie z. B. atopisches Ekzem (Neurodermitis), Exsikkationsekzem (Austrocknungsschäden durch Waschmittel etc.), sowie zur Weiter- und Nachbehandlung der genannten Hauterkrankungen. Warnhinweise: Optiderm Fettcreme: Cetylalkohol kann lokale Hautreaktionen (z. B. Kontaktdermatitis) hervorrufen. Stand der Information: Juli 2015. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Almirall Hermal GmbH D-21462 Reinbek

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Intervallfasten auf Knopfdruck! Der Fasten-Ratg...
13,87 € *
ggf. zzgl. Versand

Möchten Sie Fett verbrennen und trotzdem Ihre Lieblingsspeisen genießen? Wenn die Antwort ja lautet, lesen Sie weiter. 6 von 10 Diäten scheitern am Jojo-Effekt (Techniker Krankenkasse). Der Hauptgrund ist folgender: Viele Diäten, wie z.B. die Low Carb oder ketogene Ernährung, erlauben nur ganz bestimmte Lebensmittel. Lieblingsspeisen werden gestrichen. Im Alltag oder nach dem Diätende erfolgt der Rückfall in alte Gewohnheiten und der Körper setzt wieder alles daran, schnell neue Energiereserven anzulegen: Das verlorene Fett ist schnell wieder auf den Hüften. Sie werden also langfristig nur Ihr Wunschgewicht erreichen, wenn sie endlich den Ausweg aus der klassischen Diätfalle finden und intuitiv essen, ohne Verzicht! Genau dies funktioniert mit dem Intervallfasten: Sie nehmen für eine bestimmte Anzahl von Stunden keine Kalorien zu sich: In dieser Zeit verbrennt Ihr Körper das überschüssige Fett. Während der Essenszeit müssen Sie auf nichts verzichten! Heißhungerattacken und Jojo-Effekt bleiben so aus. Nach einigen Tagen wird dieser Rhythmus fest in Ihrem Tagesablauf integriert sein und ihr Körper wird automatisch das überschüssige Gewicht verbrennen (speziell am Bauch). Hinzu kommt, dass Intervallfasten positive Auswirkungen auf Ihren Körper haben wird: Sie werden sich fitter und vitaler fühlen, Ihre Blutwerte werden sich verbessern, das Risiko für Krebs und Alzheimer wird gesenkt. Aufgrund dieser heilsamen Effekte hat Bestseller-Autorin und Ernährungsberaterin Anja Finke nun ihr Wissen zum Intervallfasten in diesem Ratgeber gebündelt. Unterstützt vom Thermomix, wird dieses Konzept zum absoluten Kilo-Killer! Lesen Sie nur das Kapitel "Warum Intervallfasten sich als Diät eignet" (Seite 47) und sie werden sofort verstehen, warum bislang keine Diät bei Ihnen erfolgreich war! So wollen wissen, was es mit Intervallfasten auf sich hat und warum diese Methode garantiert zum Erfolg führt? Dann liefert Ihnen das Buch die perfekte Anleitung, um Schritt für Schritt Ihren Essrhythmus auf gesund umzustellen! Kennen Sie die gefährlichen Nahrungsmittel-Kombinationen, die entweder dafür sorgen, dass Sie zu- oder abnehmen? So lange Sie ungünstig kombinieren, werden Ihre Pfunde nicht purzeln. Sie haben bisher immer wieder Probleme mit Heißhunger gehabt? Entdecken Sie die Heißhunger-Geheimformel und schalten die damit ab sofort den Abnehm-Turbo ein. Sie benötigen noch gute Thermomix Rezepte, die so lecker schmecken, dass Ihre Familie gar nicht merkt, dass Sie gerade eine Diät machen? Sie erhalten zahlreiche Rezepte für jede Tageszeit, die schon bei der Zubereitung Freude machen. Sie bekommen verschiedene Wochenpläne, mit denen Sie die Mahlzeiten erfolgreich in jeder Lebenssituation vorplanen können. Zum Kauf dieses Ratgebers geschenkt: Ein gratis e-Book mit zusätzlichen Thermomix Intervallfasten Rezepten Das Abnehmen kann wirklich kinderleicht sein, wenn Sie eine Methode zur Hand haben, die erwiesenermaßen funktioniert. Es liegt an Ihnen, dem Jojo-Effekt endlich auf Wiedersehen zu sagen, Ihr Wunschgewicht zu erreichen und dauerhaft zu halten. Jeder neue Weg beginnt mit einem ersten Schritt, beziehungsweise einem Knopfdruck auf Ihren Thermomix. Sichern Sie sich jetzt Ihr Buch und starten Sie endlich durch in ein schlankes Leben!

Anbieter: buecher
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Intervallfasten auf Knopfdruck! Der Fasten-Ratg...
13,87 € *
ggf. zzgl. Versand

Möchten Sie Fett verbrennen und trotzdem Ihre Lieblingsspeisen genießen? Wenn die Antwort ja lautet, lesen Sie weiter. 6 von 10 Diäten scheitern am Jojo-Effekt (Techniker Krankenkasse). Der Hauptgrund ist folgender: Viele Diäten, wie z.B. die Low Carb oder ketogene Ernährung, erlauben nur ganz bestimmte Lebensmittel. Lieblingsspeisen werden gestrichen. Im Alltag oder nach dem Diätende erfolgt der Rückfall in alte Gewohnheiten und der Körper setzt wieder alles daran, schnell neue Energiereserven anzulegen: Das verlorene Fett ist schnell wieder auf den Hüften. Sie werden also langfristig nur Ihr Wunschgewicht erreichen, wenn sie endlich den Ausweg aus der klassischen Diätfalle finden und intuitiv essen, ohne Verzicht! Genau dies funktioniert mit dem Intervallfasten: Sie nehmen für eine bestimmte Anzahl von Stunden keine Kalorien zu sich: In dieser Zeit verbrennt Ihr Körper das überschüssige Fett. Während der Essenszeit müssen Sie auf nichts verzichten! Heißhungerattacken und Jojo-Effekt bleiben so aus. Nach einigen Tagen wird dieser Rhythmus fest in Ihrem Tagesablauf integriert sein und ihr Körper wird automatisch das überschüssige Gewicht verbrennen (speziell am Bauch). Hinzu kommt, dass Intervallfasten positive Auswirkungen auf Ihren Körper haben wird: Sie werden sich fitter und vitaler fühlen, Ihre Blutwerte werden sich verbessern, das Risiko für Krebs und Alzheimer wird gesenkt. Aufgrund dieser heilsamen Effekte hat Bestseller-Autorin und Ernährungsberaterin Anja Finke nun ihr Wissen zum Intervallfasten in diesem Ratgeber gebündelt. Unterstützt vom Thermomix, wird dieses Konzept zum absoluten Kilo-Killer! Lesen Sie nur das Kapitel "Warum Intervallfasten sich als Diät eignet" (Seite 47) und sie werden sofort verstehen, warum bislang keine Diät bei Ihnen erfolgreich war! So wollen wissen, was es mit Intervallfasten auf sich hat und warum diese Methode garantiert zum Erfolg führt? Dann liefert Ihnen das Buch die perfekte Anleitung, um Schritt für Schritt Ihren Essrhythmus auf gesund umzustellen! Kennen Sie die gefährlichen Nahrungsmittel-Kombinationen, die entweder dafür sorgen, dass Sie zu- oder abnehmen? So lange Sie ungünstig kombinieren, werden Ihre Pfunde nicht purzeln. Sie haben bisher immer wieder Probleme mit Heißhunger gehabt? Entdecken Sie die Heißhunger-Geheimformel und schalten die damit ab sofort den Abnehm-Turbo ein. Sie benötigen noch gute Thermomix Rezepte, die so lecker schmecken, dass Ihre Familie gar nicht merkt, dass Sie gerade eine Diät machen? Sie erhalten zahlreiche Rezepte für jede Tageszeit, die schon bei der Zubereitung Freude machen. Sie bekommen verschiedene Wochenpläne, mit denen Sie die Mahlzeiten erfolgreich in jeder Lebenssituation vorplanen können. Zum Kauf dieses Ratgebers geschenkt: Ein gratis e-Book mit zusätzlichen Thermomix Intervallfasten Rezepten Das Abnehmen kann wirklich kinderleicht sein, wenn Sie eine Methode zur Hand haben, die erwiesenermaßen funktioniert. Es liegt an Ihnen, dem Jojo-Effekt endlich auf Wiedersehen zu sagen, Ihr Wunschgewicht zu erreichen und dauerhaft zu halten. Jeder neue Weg beginnt mit einem ersten Schritt, beziehungsweise einem Knopfdruck auf Ihren Thermomix. Sichern Sie sich jetzt Ihr Buch und starten Sie endlich durch in ein schlankes Leben!

Anbieter: buecher
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Morbiditätsorientierter Risikostrukturausgleich...
23,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese Studie leistet einen Einblick in die Situation der gesetzlichen Krankenversicherung vor der Einführung des morbiditätsorientieren Risikostrukturausgleichs und zeigt auf, welche Veränderungen aus der Einführung resultieren. Zusätzlich wird die Krankenhausabrechnungsprüfung der Krankenkassen unter den Aspekten der Veränderungen untersucht.Welche Chancen und Risiken ergeben sich durch die Einführung des morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleiches für die einzelnen Krankenkassen, beziehungsweise für die Kassenarten? Welche notwendigen Maßnahmen ergeben sich für die einzelne Krankenkasse, um am Markt bestehen zu können? Genauer genommen, wie kann die Erhebung eines Zusatzbeitrages vermieden, beziehungsweise so lange wie möglich herausgezögert werden? Welche Rolle übernimmt die Krankenhausabrechnungsprüfung unter den geänderten Rahmenbedingungen? Gibt es Möglichkeiten, die Zuweisungen durch die Krankenhausabrechnungsprüfung zu beeinflussen, ohne ein Rightcoding zu betreiben?Im ersten Kapitel werden die historischen Bedingungen, die zur Entwicklung des Risikostrukturausgleiches führten, dargelegt. Gleichzeitig begründet dies, warum ein solcher Ausgleich überhaupt notwendig ist und welche Folgen daraus resultieren. Zusätzlich wird dargelegt, wie der Risikostrukturausgleich bis einschließlich 2008 funktionierte.Das zweite Kapitel legt die Situation von dem 01.01.2009 an, unter den Bedingungen des neuen morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleiches dar und diskutiert außerdem dessen Vor- und Nachteile. Zusätzlich wird in diesem Kapitel darauf eingegangen, wie groß die Anteile der Zuweisungen aus dem morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleich, auf der Grundlage von stationären, beziehungsweise ambulanten Diagnosen sind und welche gemeinsamen Schnittmengen zwischen diesen existieren. Dies bildet die Grundlage zu der Frage, ob und in welcher Höhe die Zuweisungen aus dem morbiditätsorientieren Risikostrukturausgleich potenziell durch die Krankenhausabrechnungsprüfung beeinflusst werden können.Im dritten Kapitel wird die Krankenhausabrechnungsprüfung unter Morbi-RSA-Gesichtspunkten untersucht. Des Weiteren wird geprüft, inwieweit die Krankenhausabrechnungsprüfung ein steuerungsrelevantes Instrument unter Morbi-RSA-Bedingungen sein kann. Dies wird zusätzlich unter dem Aspekt der Substitution mit ambulanten Diagnosen betrachtet. Der letzte Teil dieses Kapitels befasst sich damit, ob offizielle Kodierrichtlinien, Kodierempfehlungen der SEG 4, beziehungsweise Kommentierungen der FoKA unter Morbi-RSA-Bedingungen genutzt werden können, um eine positive Wirkung auf die Einnahmen- und Ausgabensituation der einzelnen Krankenkassen zu erreichen.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Wohlbefinden, Glück und Lebensfreude in der dig...
9,80 € *
ggf. zzgl. Versand

"Das Programm ist abgestürzt", "das Update dauert wieder eeewig" oder "Wie war doch noch gleich das Passwort?" und dann macht auch noch die neue Datenbank nicht, was sie soll ...Aaaaaarrrrgggghhh ...!Der Tag hat kaum begonnen, da ist er für Sie auch schon gelaufen. Da soll die Technik alles einfacher und effizi-enter machen. Aber stattdessen raubt sie Ihnen die Nerven und eine Menge Arbeitszeit. Keine Angst! Damit sind Sie nicht allein. Jeder von uns könnte von endlos viele ärgerliche Momente berichten, die uns die digitale Welt beschert. Ich auch.Doch seit kurzem starte ich mit einem guten Gedanken für den Tag: "Endlich Schluss mit Digitalisierungsfrust!"Ich, 50PLUS, berichte deshalb in meinem Buch zum Thema Digitalisierung ganz persönliche Höhen und Tiefen und Erfahrungen meiner Partner. Und wie ich es schaffe, der digitalen Welt mehr Vorteile und Spaß abzugewinnen und mich in ihr zurechtzufinden. Wie Sie davon profitieren, verrate ich Ihnen gleich, denn: Auch wenn Sie sich dann und wann hilflos und überfordert fühlen:Es ist keine Option, sich aus der Digitalisierung dieser Welt herauszuhalten. Nicht im Berufsleben und nicht privat. Spätestens am Fahrkartenautomaten oder wenn die Krankenkasse Daten online erhalten möchte, ist jeder gefordert. Warum also nicht "Ja" sagen zu dem, was ohnehin schon ist. Widerstand ist zwecklos und kostet Kraft, die Sie für den selbstbestimmten Umgang mit der neuen Welt brauchen.Ist Ihnen bewusst, wie selbstverständlich Sie bereits die Vorteile der schönen neuen Welt genießen?Sie finden problemlos fast jede Information im Internet.Ihr "Handy" ist nicht nur Telefon, sondern Kamera, Arbeitsmittel, Fernseher, Stereoanlage, ...Fernsehen auf großen Flachbildschirmen in Kinoqualität ist bereits selbstverständlich.Der elektronische Assistent hilft Ihnen, das Auto perfekt zu parken ...Andererseits strengt es natürlich an, immer wieder Neues zu lernen und scheinbar immer öfter fremdbestimmt zu sein. Wenn Sie wüssten, wie oft ich gern vor den neuen Technologien geflüchtet wäre! Aber die digitale Technik hat mich verfolgt. Denn sie verändert auch meine Arbeitsweise, meine Kommunikation.Schlechte Gewohnheiten kosten Wohlbefinden - in der digitalen Welt wie in der analogen.Welche Gewohnheiten das sind, und wie Sie diese ganz schnell ablegen, lesen Sie in meinem neuen Buch. Sie erfahren außerdem:Die 10 wichtigsten Fehler der Analogdenker, die in der digitalen Welt nicht mehr funktionieren.10 Strategien für mehr digitale Selbstbestimmung.Besten Ideen für Führungskräfte und Mitarbeiter, damit eine harmonische Digitalisierung gelingt.Wie Sie Flexibilität und Perspektivwechsel trainieren.Wie Sie auch im digitalen Zeitalter durch Ihr Denken Ihr Wohlbefinden selbst bestimmen.Schaffen Sie sich Ihre eigene digitale Welt!Stellen Sie sich vor, Sie könnten wie auf Knopfdruck negative Gedanken und Emotionen zerstäuben! Stattdessen baden Sie in Zuversicht und Gelassenheit. Egal, wie lange das Update dauert, warum die Software mal wieder streikt oder Sie ein Passwort vergessen haben.Die digitale Welt wird uns nicht nur weiter begleiten, sondern mehr und mehr unserer ganzes Sein durchdringen. Das Leben wird nie wie "früher" sein und wieder langsamer und vorhersagbarer werden. Doch Sie haben immer sich. Auf sich können Sie immer bauen. Sie haben in Ihrem Leben schon so viel geschafft!Ärgern Sie sich nicht über die Machtergreifung der winzigen Elektronen. Sie wollen uns nur helfen und manch-mal auch mit uns spielen ,-). Nutzen Sie Ihre Lebenszeit und Energie lieber für sich und Ihr Wohlbefinden, um glücklich zu sein. Zum Beispiel mit praktischen Übungen zum Positiven Denken und Entspannen in stressigen Situationen.Entscheiden Sie sich für positive Gedanken für den Tag, damit Sie sich in der digitalen Welt wohlfühlen

Anbieter: Dodax
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Programm zum Coaching von Patienten. Depressive...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Psychologie - Beratung, Therapie, Note: 1,0, SRH Hochschule Riedlingen, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Hausarbeit wird ein Konzept für ein Programm zum Coaching von Patienten am Beispiel der Erkrankung Depressive Episode (ICD10 Code: F32) entwickelt.Dafür wird die Depression als Erkrankung erst einmal im Sinne einer medizinischen Grundlage für ein Coaching mit ihren Symptomen und Schweregraden beschrieben. Die Häufigkeit des Auftretens wird untersucht, wobei zwischen der Prävalenzrate und der Inzidenzrate unterschieden wird. Wichtig ist die wirtschaftliche Sicht auf den Einsatz von Mitteln der Solidargemeinschaft für Maßnahmen innerhalb eines Patientencoachings, sofern es von der Krankenkasse finanziert wird. Private Unternehmen, welche von Krankenkassen eingekauft werden, streben das Formalziel der Wirtschaftlichkeit ebenfalls an. Die finanzielle Sinnhaftigkeit, ein solches Konzept zu entwerfen, muss im Vorfeld geklärt werden. Deshalb widmet sich den Fehltagen durch Arbeitsunfähigkeit ein gesonderter Abschnitt des ersten Teils der vorliegenden Arbeit. Unter anderem anhand dieser Daten lässt sich ein Einsparungspotential durch Verhinderung eben dieser Fehltage berechnen. Im Konzept selbst finden sich die Einkreisung der Zielgruppe, die rechtlichen Grundlagen und auch Erläuterungen zum Datenschutz. Der Finanzierungsaspekt muss aus Platzgründen eher kurz gehalten werden, findet aber als fester Bestandteil eines solchen Programms Erwähnung.Dafür bekommen die Teilnehmeridentifikation und Einschreibung mehr Raum, da dieses Thema doch sehr komplex ist. Hierbei und auch beim nächsten Punkt, den Kennzahlen und der Evaluation, wurde versucht möglichst vollständig, aber nicht ausschweifend zu beschreiben, wie die Schritte der Identifikation und Einschreibung ablaufen. Es wird klar argumentiert, warum diese Kennzahlen gewählt wurden. Die Entscheidung fiel auf die Einschreibequote als quantitativen Aspekt und auf die Teilnehmerzufriedenheit als qualitativen Aspekt. Im Anschluss wurden drei typische Interventionsformen eines Patientencoachings ausgewählt und zur besseren Anschaulichkeit an bereits bestehenden Beispielen aus der Praxis beschrieben. Der Patientencoach arbeitet nicht ganz für sich allein, sondern unterhält Kontakte zu anderen Akteuren des Gesundheitswesens. Als Schnittstellen findet der Leser beispielhaft den Arzt, die Krankenkasse und zusätzlich, als neue und interessante Schnittstelle, die Apotheke.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot